Wir sind dann noch mal kurz weg

Die Mosel ruft, Koblenz wartet und Rengsdorf möchte wieder besucht werden.

Mittwoch, 30.03.2011

Die Mosel ist für uns wie ein Magnet!

Kurz überlegt, Womo gepackt, Smarti angehängt und los gehts!

Da wir sowieso den Baufortschritt des Campingplatzes am Deutschen Eck beobachten, (unser Ziel immer zu Ostern) haben wir uns gedacht, schaun wir mal, wie es dort aussieht!

Oh je, das kann noch dauern! Aufgrund des strengen Winters haben sich die Bauarbeiten verzögert! Die angegebene Information auf der Koblenzer HP ist noch auf einem alten Stand! Also Walter, dass wird nix zu Ostern! Wir werden eine Alternative suchen!

Erster Versuch: Stellplatz Kobern-Gondorf

Na ja, erster Eindruck: nix für uns, (trostloser Platz) ! Also schnell den Smarti "gesattelt" um nach etwas ansprechendem Ausschau zu halten!

Wir haben Glück! Der Campingplatz Gülser Moselbogen hat ganzjährig geöffnet und wir werden hier für zwei Tage bleiben. Es gefällt uns gut hier! Bis Koblenz sind es nur 8 KM und auch gut mit dem Fahrrad zu erreichen, lieber Walter! Aber es gibt auch eine Busverbindung ;-)

Gut essen kann man hier auch! Also Walter, ancampen zu Ostern steht nichts mehr im Wege! Wir haben Dorade mit Salat und Filetsteak mit Gemüse und Salat (entsprechend dem Motto "Schlank im Schlaf") getestet und für gut befunden! Der Riesling hat auch gemundet!

Es gibt ein Lied: 

" Tausend mal berührt, tausend mal ist nichts passiert...."! So erging es uns auch mit "Güls", immer durchgefahren und nie angehalten, bis jetzt!

Geplant ist für morgen eine kleine Tour nach Bremm (liebe Malu, danke für den Tip)

Donnerstag, 31.03.2011

Frühling liegt in der Luft! Überall sind die Vorboten schon zu sehen! Heute werden wir mit unserem Smarti die Mosel bis zu dem schönen Dorf Bremm abfahren. Leider nieselt es ein wenig, aber das hält uns nicht ab. Unsere Wohnmobilnachbarn (haben "nur" Fahrräder mit) schauen uns traurig hinterher. Bei dem Wetter mit dem Fahrrad?

 

Nach rund 60 km (von Güls) haben wir uns als erstes den Stellplatz an dem Weingut Oster-Franzen angeschaut. Macht einen sehr guten Eindruck, sauber und gepflegt. Da noch Vorsaison ist, war der Stellplatz noch verwaist.

Liebe Malu & Helmut, dass Ihr Euch hier sehr wohlgefühlt habt, glauben wir Euch gerne. Auch die Aussicht ist super!

Nach kurzer "Stellplatzbesichtigung" sind wir durch den Ort Bremm gelaufen. Der Ort liegt an der schönsten Schleife der Mosel in Sichtweite zum Calmont, dem steilsten Weinberg Europas. Auch hat hat sich der Ort im Jahr 2002 beim Landeswettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" die Auszeichnung als "Schönstes Dorf in Rheinland-Pfalz" verdient.

Da aufgrund der frühen Jahreszeit in Bremm viele Lokale noch geschlossen waren und unser Magen merklich knurrte, haben wir uns in Cochem im "Dudelsack" niedergelassen und ne Currywurst/Pommes mit nem leckeren Riesling gegönnt.

(Man gönnt sich ja sonst nichts)

Freitag, 01.04.2011

Zinsen? So wenig? Nein brauchen wir nicht! Auf dem Weg nach Rengsdorf haben wir mal wieder in Koblenz halt gemacht (gefällt uns eben) und Geld in Schuhe angelegt (getreu dem Motto der Phoenixe: zwei paar neue gekauft, zwei paar alte entsorgt)!

Für den morgigen Tag melden wir uns schon mal ab!

Sauna in Rengsdorf, und das den ganzen Tag lang ;-)

Samstag, 02.04.2011

Wie gesagt, heute haben wir den ganzen lieben Tag in der Sonne im Saunagarten gelegen, ab und zu einen Aufguß mitgemacht, so läßt es sich aushalten!

18 Uhr, die Sonne hat immer noch genug Kraft. Mit unseren Freunden aus Würzburg werden wir heute auf dem Platz am Monte Mare "angrillen""

Das Leben kann so schön sein!! (Zitat von Manfred und Walter)

Sonntag, 03.04.2011

Heute ist Abreisetag es geht nach Hause! Wir hören jetzt schon die anklagenden "Worte" von "Prinz Kasimir"