Einfach mal wieder weg!

Eigentlich war für Ende Mai ein kleiner Umbau an unserem Haus geplant. Heute haben wir erfahren, dass sich alles um ca. 3 Wochen verzögert!

Drei Wochen am Stück zuhause, bei dem Wetter? Nöö, wollen wir nicht

(Eva, damit musst du leben und den Rasen mähen)!

 

Am 15.05.2013 haben wir einen Termin bei Sawiko, wir bekommen eine Fahrradgarage an unserem Bürsti montiert. Die Montage wird ca. 4 Stunden dauern, danach geht es weiter.

 

Aber wo soll es hingehen? Mal schaun!

 

(wie immer, steht der aktuelle Tagesbericht gleich anschliessend)

Mittwoch, 29.05.2013

 

Würzburg: wie angesagt, REGEN, REGEN

 

Da keine Wetterbesserung in Sicht ist, haben wir uns entschlossen schon heute, statt  morgen, den Heimweg anzutreten.

 


Dienstag, 28.05.2013

 

Würzburg: einen Tag Sommer!

Wir sind in Würzburg. Die Wettervorhersage lautet: einen Tag Sonne!

 

 

Wir nutzen natürlich den Tag mit der Sonne, lassen uns durch die Stadt treiben, besuchen Freunde, sitzen im Straßencafè und können nicht glauben, dass morgen wieder der "kleine November" da ist.

Bei schönem Wetter trifft man sich auf der alten Mainbrücke zum Brückenschoppen! Man braucht hier keinen Tisch und keinen Stuhl, die Menschen stehen oder sitzen auf der Brücke, geniessen den Wein, die schöne Aussicht und das bunte Treiben der jungen und junggebliebenen Menschen.

Montag, 27.05.2013

 

Bad Windsheim: morgens Regen, nachmittags Wolken mit Sonne

Der Blick aus unserem Schlafzimmerfenster: Regen, Regen!

Was tun? Saunatasche packen, ab in die Therme!!

Gute Entscheidung! Gegen nachmittag kommt sogar die Sonne heraus und wir können unseren Kaffee im Saunagarten geniessen.

 

Lieber Walter und liebe Adelina, morgen starten wir durch nach Würzburg!!

Freuen uns schon auf den Bacchus!

 


Übrigens, das ist der Ehemann von Frau Schnecke! ;-))

 


Sonntag, 26.05.2013

 

Regen, Regen, Regen!

Heute stört uns der Regen wenig, wir geniessen:


Thermal-Sole-Becken (1,5 % Sole, 32 Grad)

Thermal-Sole-Becken im Aussenbereich

Thermal-Sole-Becken (4% Sole, 34 Grad)

Thermal-Sole-Becken (12% Sole, 36 Grad)

mit Unterwassermusik und Lichtspielen,

Salzsee, Salz pur (26,9 % Sole, 30 Grad)

großzügige Saunaerlebis-Landschaft mit 8 Saunen, Wellness-Oase, Massage- & Kosmetikbehandlungen

Frau Schnecke trafen wir unterwegs auf dem Weg zur Therme. Die Therme liegt ca. 150 m vom Stellplatz entfernt, ob Frau Schnecke noch rechtzeitig vor der Schließung der Therme ankommt? Wir werden es beobachten.

 

Samstag, 25.05.2013

 

Die Sonne ist wieder da, aber wir haben uns entschlossen, heute nach Bad Windsheim zu fahren. 640 km liegen vor uns!

Wir kommen ohne Stau sehr gut voran, aber das Wetter hat wieder einiges im Angebot für uns: Sonne, Wolken, Nebel, Regen und SCHNEE !!

Aber nicht nur oben auf den Bergen, sondern es schneit auch, als wir am Brenner tanken müssen. Verrücktes Wetter!

Am späten Nachmittag treffen wir am


"Reisemobilhafen PhoeniX"

 

ein, finden einen Platz sogar in der ersten Reihe.


Morgen ist ein Sauna- und Wellnesstag in der "Franken-Therme" angesagt. 

 

Das Prospekt verspricht: Lassen Sie sich fallen ins Saunavergnügen, streifen Sie den Alltag ab, entspannen Sie bei einer Massage, schweben Sie im warmen Wasserbett und zelebrieren Sie ein märchnhaftes Kaiserbad!

 

Machen wir, ich vereinbare schon mal einige Termine für morgen!

So, jetzt ist natürlich Fußball angesagt! An dieser Stelle liebe Grüße an die BVB-Fans Klaus & Evelin! Wir drücken die Daumen!

 

Freitag, 24.05.2013

Wetter heute: Regen, Wolken, kalt, ungemütlich!

 

Wohnmobil ist schon wieder startklar, morgen früh geht es Richtung Bad Windsheim!

Donnerstag, 23.05.2013

Heute wollen wir nach Bardolino. Der Weg dorthin ist wunderbar mit dem Fahrrad zu fahren!

Toll restauriert! Ein Schmuckstück!

Gegen Abend braut sich ein Gewitter zusammen!

Es blitzt und donnert gewaltig. Wie schön ist es doch im Trockenen zu sitzen, ein gutes Buch zu lesen und sich auf den nächsten Tag zu freuen.

 

Vor allem, wenn man weiß, zuhause ist "Novemberwetter"!

 


Mittwoch, 22.05.2013

 

Heute ist Markt in Lazise. Da wollen wir hin, weniger um etwas zu kaufen, sondern vielmehr um im Cafè einen Espresso zu schlürfen und die vielen Menschen zu beobachten.

Es herrscht wie immer reges Treiben an den Marktständen. Hier bekommt man alles was man braucht oder auch nicht braucht, Kitsch, Kunst, Taschen, Schuhe, Spielzeug und und und.........!

Nach einem Rundgang durch die Menschenmengen und zwei Espresso haben wir genug von dem Gewühl und legen uns doch lieber am Wohnmobil in die Sonne mit einem Buch!

Manchmal merkt man nicht, wie schnell der Tag vergeht, die Sonne geht unter und das Buch ist fast durchgelesen!

Morgen ist auch noch ein Tag.

 


Dienstag, 21.05.2013

 

        Vormittags -

 

        Mittags       -

 

        Abends       -

Fast lohnt es sich nicht mit den Rädern in die Stadt zu fahren, aber die wollen ja auch bewegt werden.

Wir können stundenlang in den Straßencafes, die alle sehr gut gefüllt sind, sitzen, die Sonne geniessen, den Menschen zuschauen und einfach nur relaxen.

Montag, 20.05.2013

 

Eine Tasse Kaffee am Morgen, Tisch und Stühle eingeräumt, den Tank entsorgt, Frischwasser getankt und schon sind wir startbereit für Italien.

Die Autobahn ist schön frei, keine LKWs, kein Stau! Laut Navi sind wir in 4 Stunden in Bella Italia!

 

Schnee ist "Schnee von gestern"!

Lieber Manfred aus Österreich, nur in deiner Heimat hat es noch geregnet!

Warum wir wieder in Lazise gelandet sind? Ganz einfach: uns gefällt es hier immer wieder! Der Campingplatz "Du Parc" liegt sehr stadtnah. 

Ach ja, das Wetter ist heute den ersten Tag wieder richtig gut - wird uns von den etwas regengenervten Campern berichtet! Man sieht es an den Plätzen, teilweise nicht zu befahren. Aber wir haben einen schönen sonnigen Platz gefunden! 

 

Wenn "Engel reisen..........." ;-)

  

Pfingssonntag, 19.05.2013

 

Wir wünschen allen Freunden, Bekannten und Verwandten ein schönes Pfingsfest, vor allem Sonne und etwas wärmere Temperatuen!

Beim Frühstück, diesmal mit Wolken und Wind, kam uns die "Blitzidee", Italien, Gardasee, Chianti, Pizza ........! Aber oh Schreck, wo befestigen wir die Warntafel an unserer neuen Fahrradgarage? Ist doch glatt vergessen worden! Italien ade?

Nach der zweiten Tasse Kaffee hörte ich die vertrauten Worte neben mir"Alles kein Problem"! Gesagt, getan, gesägt, gebohrt und schon entstand ein Warntafelhalter. Die Nachbarn staunten nicht schlecht und waren schier begeistert über das Resultat!

 

 

 

Das Werk ist vollbracht! Italien wir kommen!

Heute ist leider kein Wetter zum Fahrrad fahren, also gehts mit der U-Bahn nochmal in Münchens Innenstadt.

 

 

 

Gut, dass heute die Schuhgeschäfte geschlossen sind!

Da gönnen wir uns doch lieber einen  Obatzda mit Dunkelbier!

Samstag, 18.05.2013

Heute kam "er" an! Baujahr 1981, top gepflegt, aber leider nicht in lila! Das wäre mein Traum!

Mit dem Fahrrad wollen wir heute in den Englischen Garten, vom Campingplatz aus sind das nur 11 km, also kein Problem! Wetter ist super!

 

 

Das schöne Wetter holt alle Menschen in den Englischen Garten, jede Sprache, jede Nationalität ist hier unterwegs, es wird sich gesonnt, es wird gegrillt, sogar Paella wird auf dem Rasen zubereitet. Die Biergärten sind überfüllt, aber irgendwo gibt es immer noch ein Plätzchen zum verweilen.

Auf der Rückfahrt zum Campingplatz kam uns diese lustige Truppe auf einem Floß entgegen, laut grölend mit dem Lied "Skandal um Rosi"!

 

 

Wir hatten leider kein Schloß dabei! Aber wir kommen wieder!!

Wieder geht ein wunderschöner Tag zu Ende! München ist immer eine Reise wert!

 

Oder bleiben wir noch einen Tag?? Mal schaun!

Freitag, 17.05.2013

Heute probieren wir die U-Bahn aus, die uns nach 5 Stationen zum Marienplatz fährt. Die U-Bahn-Station ist ca. 1 km vom Campingplatz entfernt und der Weg dorthin führt uns am Isar-Kanal entlang.

"In München steht ein Hofbräuhaus, eins, zwei gsuffa ........" Wir gönnen uns Weißwurst mit Brezel und Kaffee dazu! Prompt wurden wir von einer Münchnerin angesprochen, die meint:

" das geht ja mal gar nicht!! Weißwurst mit Kaffee!

Aber um 14 Uhr schon eine Moas?

Donnerstag, 16.05.2013

Nach einer ruhigen Nacht unter den Augen des - was auch immer es darstellen soll - , geht es heute weiter nach ......????

Im Angebot ist der Breitenauer See, Ulm, Dillingen und .......? Auf der Autobahn entscheiden wir uns, was wäre mit München? Schnell das Navi gefüttert und nach 340 km haben "Sie Ihr Ziel erreicht"!

Der Campingplatz München-Thalkirchen ist für die nächsten Tage unser Zuhause. Er liegt inmitten des Landschaftsschutzgebietes der südlichen Isarauen und trotzdem sehr zentral, nur 5 km bis zum Marienplatz in der Münchener Innenstadt.

Bei diesen angenehmen Temperaturen macht das Fahrradfahren Spass. Wir erkunden die "nördlichste Stadt Italiens" , Deutschlands Hightech-Metropole, Lederhosen, Sushi und Bier - also die "Weltstadt mit Herz" und sind begeistert von dem Flair dieser Stadt!

Zur vollen Stunde an der Marienkirche gibt es einen regelrechten Menschenauflauf, der gespannt auf das Glockenspiel wartet. Auch wir haben bei einem Kaffee

(5 Euro pro Tasse!!) die Kamera gezückt!

 

 

 

 

Nach dem obligatorischen Obatzten geht es dann gestärkt zurück zum Campingplatz.

 

 

 

Lieber Walter, der Automat steht auch nach 25 Jahren immer noch auf dem Campingplatz! Damals hattest du doch eine Glückssträhne mit den Bierdosen nach einer durchzechten Nacht!!

 

Mittwoch, 15.05.2013

Wir sind startbereit! Alles montiert, alles passt prima! Unsere E-Bikes stehen nun trocken und sicher in der "Garage"!

Was unser Womo noch bekommen hat? Vorne eine "dicke Lippe", zwar nicht mit Botox aber dafür aus verchromten Stahl.

 

Danke Eva, dass du extra gekommen bist, um den alten Fahrradträger nach Hause zu bringen.

Nach 320 km haben wir unser nächstes Ziel erreicht: Fulda!

Der Stellplatz liegt sehr zentral, nur ca. 10 min. zur Altstadt.

Bei schönem Wetter machen wir uns auf den Weg in die Altstadt.

Fulda wurde 744 gegründet im Auftrag des Hl. Bonifatius, der auch hier 754 beigesetzt wurde.

Eingang zum Dommuseum

Nach dem kleinen Rundgang geniessen wir die Sonne und den Espresso in einem der vielen kleinen Cafès in der Altstadt.

 

Morgen wollen wir weiter, lassen wir uns überraschen, wo wir dann unseren Espresso trinken werden.

 

Dienstag, 14.05.2013

Ist es Neid, Frust oder was bewegt Menschen dazu, das Eigentum anderer zu beschädigen? Heute morgen mussten wir feststellen, dass jemand mit einem Schlüssel o.ä. die Rückwand verkratzt hat. Zwei ca. 20 cm lange Kratzer zieren nun unser Heck :-(

Aber deswegen lassen wir uns nicht abhalten, heute zu starten! Den Kratzer werden wir uns vornehmen, wenn wir wieder zurück sind.

Nach ca. 130 km sind wir in Neuenkirchen-Vörden bei der Firma Sawiko angekommen. Hier bekommen wir unsere Fahrradgarage montiert. Eigentlich haben wir für morgen einen Termin, aber da wir schon mal dort sind (hauseigener Stellplatz mit Strom) wird heute schon angefangen! Soll uns Recht sein, desto füher können wir morgen weiter fahren.

Sieht doch schon gut aus, oder??

 

Auch die Kunden werden hier bestens versorgt:

 

Lounge mit bequemen Sesseln,

Kaffee, Tee, Getränke aller Art (ausser natürlich Alkohol),

Zeitschriften, Fernseher,

Aussenbreich mit Teich und Terrasse zum sonnen (wenn sie denn scheint),

und einen Ausstellungsraum mit allen Raffinessen, die es gibt!

 

Ja, Eva, du hast Recht, das kann gefährlich (teuer) werden.

Ich glaube, dein Vater hat wieder etwas entdeckt ............

 

Morgen dazu mehr!